Familie Lenners

Wir sind als Familie für Sie da. Gerade im Trauerfall ist eine persönliche und sehr vertrauensvolle Unterstützung wichtig. Als Familienunternehmen haben wir einen besonderen Anspruch an die Betreuung der Angehörigen, die sich an uns wenden. Es geht uns darum, Halt zu geben, Kraft und Unterstützung. Wir verstehen Sie in Ihrer Trauer − denn wir wissen, was es bedeutet, einen lieben Menschen zu verlieren.

Philosophie

Bei uns ist Ihr Anliegen in vertrauensvollen Händen. Wenn ein Mensch plötzlich geht, sind wir für Sie da. Tag und Nacht. Sie können sich auf uns verlassen.

Wir möchten nicht nur Ihr Dienstleister für die Bestattung sein, sondern Sie persönlich betreuen und durch den Trauerfall begleiten. Wir wissen, wie schwer es ist, mit dem Verlust einer geliebten Person umzugehen, besonders in der ersten Zeit nach dem Tod. Umso wichtiger ist es, dass Sie jetzt entlastet und von Formalitäten und Organisationsaufgaben rund um die Bestattung befreit werden.

Wir ermöglichen eine besonders persönliche Gestaltung der Trauerfeier. Auch außergewöhnliche Wünsche dürfen gerne bei uns geäußert werden. Wir werden alles dafür tun, dass die Trauerfeier würdevoll verläuft und Ihnen Trost und Halt gibt.

Wir sind Mitglied im Bundesverband Deutscher Bestatter e.V. (http://www.bestatter.de/) und verpflichten uns zu höchster Qualität und der Erfüllung aller ethischen und moralischen Ansprüche unseres Berufes.

Historie

Anfang 20. Jahrhundert
Ca. 1910 Gründung der Schreinerei Stein durch Jacob Stein in der Schützenstraße in Höhr-Grenzhausen.
In den 1920er Jahren Erweiterung des Geschäftes mit der Durchführung von Bestattungen.

Anfang der 1950er Jahre
Der aus Kriegsgefangenschaft heimkehrende Sohn Norbert Stein steigt mit in das Geschäft des Vaters ein und weitet das Bestattungsinstitut auch in die Nachbargemeinden aus.

In den 1960er Jahren
Der Schreinerbetrieb wandelt sich mehr und mehr zum reinen Bestattungshaus.

Ab Mitte der 1970er
Die Schreinerei wird vollends aufgegeben. Der Betrieb hat sich zum Bestattungsunternehmen gewandelt.

1983
Norbert Stein übergibt das Bestattungshaus Stein aus Altersgründen an seinen Bekannten Clemens Speier, der gründet daraus das neue Unternehmen Bestattungsinstitut Speier. Während Clemens Speier das Bestattungshaus 17 Jahre lang führt, hilft ihm sein Neffe Martin Lenners nebenberuflich.

1998
Martin Lenners bekommt von seinem Onkel Clemens Speier das Angebot, das Unternehmen zu übernehmen.

1999
Am 1. September 1999 übernimmt Familie Lenners das Bestattungshaus unter der Leitung von Martin Lenners.

2009
Familie Lenners übernimmt zusätzlich das Bestattungsinstitut Stracke in Ransbach-Baumbach und führt es als zweites und eigenständiges Unternehmen in Ransbach-Baumbach.

2012
Erwerb des Grundstückes Rheinstraße 35a mit dem Plan, dort ein neues Bestattungshaus zu errichten.

2013
Planung des Neubaus mit Erteilung der Baugenehmigung.

2017
Im März beginnt der Bau des neuen Gebäudes in der Rheinstraße.
Am 1.7.2017 tritt mit Sven Lenners die nächste Generation in das Bestattungshaus ein.

2018
Fertigstellung des Neubaus und Umzug in die Rheinstraße 35a im Zentrum von Höhr-Grenzhausen. Es stehen nun 400 Quadratmeter auf zwei Ebenen zur Verfügung. Am 17.11.2018 ist die feierliche Einweihung.